Walter-Schmid, VRP Umwelt Arena Schweiz

Blog

Walter-Schmid, VRP Umwelt Arena Schweiz
5 Fragen an...
15.02.2019

Walter Schmid

Walter Schmid war vor 25 Jahren einer der ersten, der auf Photovoltaik-Fassaden setzte. 2016 hat er das weltweit erste energieautarke Mehrfamilienhaus gebaut. Zukunftsweisende Projekte sind für den Pionier Lust und Freude gleichermassen, weil er an die Kraft von geschlossenen Kreisläufen glaubt. Er ist Initiant der ersten Umwelt Arena der Welt und steht ihr heute als Verwaltungsratspräsident vor.

… wenn Sie an Tonprodukte denken, was fällt Ihnen spontan ein?
Backsteine, ganz klar. Und Ziegel.

Welcher Ort, welches Objekt gefällt Ihnen besonders gut, bei dem Ziegel und/oder Backsteine eine Rolle spielen?
Das 16-stöckige Wohnhaus, das wir vor 30 Jahren gebaut haben. Es war das höchste je gebaute Backsteinhaus der Welt, reine Präzisionsarbeit. Und es steht immer noch. Ein spannendes Projekt mit nachhaltiger Ausstrahlung.

Wie kompatibel sind Ziegel und Backstein mit moderner Architektur?
Sie sind gut kompatibel und können nie störend sein. Im Gegenteil. Schauen Sie sich gute Architektur an …

Was können Tonprodukte, was kein anderes Produkt schafft?
Tonprodukte haben hervorragende Eigenschaften. Am meisten überzeugt mich, wie sie den Feuchtigkeitsgehalt regeln – auf natürliche Weise. Backsteine passen sich zudem dem Bau an. Mit ihnen kann ich flexibel bauen und jederzeit auch Löcher machen. Nicht zuletzt sind sie ein guter Putzträger. Ich war schon immer ein Backstein-Fan und habe noch nie anders gebaut.

Wenn Sie frei wählen könnten, welches Objekt würden Sie gestalten und dabei mit Ziegel, Backstein und Co. arbeiten?
In der Kernzone würde ich mich für Sichtbacksteine und (Solar-)Ziegel entscheiden und damit etwas Besonderes, Wertvolles gestalten.

 

Link: www.umweltarena.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IHR KONTAKT >
Ansprechpartner >
Download >
Referenzen >
Showroom >