REFERENZEN

Kirche Oberwil

10 Monate war die Kirchgemeinde Oberwil in Schützen-, Wald- und Privathäusern sowie in Restaurants zu Gast. Das Warten hat sich gelohnt. Das sanierte Kirchdach erstrahlt im neuen Gasser Ceramic Biberschwanzziegel-Gewand. Spektakulär: Aufgrund der Gegebenheiten vor Ort musste die Ziegel per Helikopter angeliefert werden. 24’400 Stück Biberschwanzziegel Bernerbiber wurden Palett für Palett auf das Kirchdach geflogen.

Die alten, teilweise morschen Balken des Kirchturms mussten aufgrund der Statik ausgewechselt werden. Wichtig waren dabei eine detaillierte Planung und verlässliche Partner. «Die Zusammenarbeit mit der SIGI-Gebäudehüllen AG war wie immer sehr angenehm und unkompliziert», Stéphane Liechti, Projektverantwortlicher bei Gasser Ceramic, ist begeistert.

Mit den spitzen Biberschwanzziegeln Bernerbiber (16.5/39) in naturrot haben wir es geschafft, den Charakter der Kirche trotz Sanierung zu erhalten. Gemeinsam mit der Denkmalpflege entwickelt, eignet sich der Ziegel mit seiner rauen Oberfläche und der raschen Patinierung optimal. «Das neue Dach leuchtet schon für sich und wird von den Menschen wahrgenommen und geschätzt. Absolut wunderbar», schwärmt Pfarrer Jan-Gabriel Katzmann.

Eingesetztes Produkt: 24’400 Stk Bernerbiber 16.5/39, naturrot, Spitzschnitt >

Biberschwanzziegel Bernerbiber ZR naturrot
REFERENZEN

Kirche Oberwil

Drohnenaufnahme der Kirche Oberwil, die mit 24'400 Stück Biberschwanzziegel Berner Biber, spitz, naturrot von Gasser Ceramic eingedeckt ist.
Drohnenaufnahme der Kirche Oberwil, die mit 24'400 Stück Biberschwanzziegel Berner Biber, spitz, naturrot von Gasser Ceramic eingedeckt ist.
Drohnenaufnahme der Kirche Oberwil, die mit 24'400 Stück Biberschwanzziegel Berner Biber, spitz, naturrot von Gasser Ceramic eingedeckt ist.

10 Monate war die Kirchgemeinde Oberwil in Schützen-, Wald- und Privathäusern sowie in Restaurants zu Gast. Das Warten hat sich gelohnt. Das sanierte Kirchdach erstrahlt im neuen Gasser Ceramic Biberschwanzziegel-Gewand. Spektakulär: Aufgrund der Gegebenheiten vor Ort musste die Ziegel per Helikopter angeliefert werden. 24’400 Stück Biberschwanzziegel Bernerbiber wurden Palett für Palett auf das Kirchdach geflogen.

Die alten, teilweise morschen Balken des Kirchturms mussten aufgrund der Statik ausgewechselt werden. Wichtig waren dabei eine detaillierte Planung und verlässliche Partner. «Die Zusammenarbeit mit der SIGI-Gebäudehüllen AG war wie immer sehr angenehm und unkompliziert», Stéphane Liechti, Projektverantwortlicher bei Gasser Ceramic, ist begeistert.

Mit den spitzen Berner Biberschwanzziegeln in naturrot (16.5/39) haben wir es geschafft, den Charakter der Kirche trotz Sanierung zu erhalten. Gemeinsam mit der Denkmalpflege entwickelt, eignet sich der Ziegel mit seiner rauen Oberfläche und der raschen Patinierung optimal. «Das neue Dach leuchtet schon für sich und wird von den Menschen wahrgenommen und geschätzt. Absolut wunderbar», schwärmt Pfarrer Jan-Gabriel Katzmann.

Ganz speziell war, dass das Kirchdach nie komplett abgedeckt war. Da der Dachaufbau bis und mit Holzschalung saniert wurde, mussten Öffnungen partiell mit grossen Plastikblachen abgedeckt werden. Dies hat jedoch gut funktioniert und keine weiteren Probleme mit sich gebracht. «Ein sehr interessantes, nicht alltägliches Projekt. Und wir sind stolz, mit unseren Berner Bibern einen grossen Beitrag geleistet zu haben», resümiert Stéphane Liechti.

Biberschwanzziegel Bernerbiber ZR naturrot

Eingesetztes Produkt: 24’400 Stk Bernerbiber 16.5/39, naturrot, Spitzschnitt >

IHR KONTAKT >
Ansprechpartner >
Download >
Referenzen >
Showroom >